Pressemitteilung

Die Initiative „Bodanbürger“ ist nun auch ein Verein. In einer Gründungsversammlung am 28. Oktober 2015 in der Ortsverwaltung Dettingen-Wallhausen wurde einstimmig die Satzung verabschiedet, die die Grundlage für eine Eintragung in das Vereinsregister darstellt. Mit der Unterschrift von bislang fünf Gründungsmitgliedern und weiteren, die bereits von Interessierten angekündigt wurden, kann die Urschrift der Vereinssatzung zur Anmeldung beim Amtsgericht Freiburg eingereicht werden. Die Anerkennung auf Gemeinnützigkeit erfolgt noch nicht, da die „Bodanbürger“ neben dem Zweck der Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements noch einen weiteren aus der Liste der Abgabenordnung erfüllen müssen. Der neu gewählte Vorstand um Wolfgang Flick (Vorsitzender), Dennis Riehle (Erster Stellvertretender Vorsitzender, Schriftführer) und Ulrike Flick (Zweite Stellvertretende Vorsitzende, Kassiererin) zeigte sich aber optimistisch, durch Präsenz in der Öffentlichkeit dieses Ziel noch erreichen zu können.

Die Versammlung wählte überdies Martin Romer als Beisitzer. Bis zu fünf weitere Personen können hinzu kommen, wobei der Vorstand darauf achten möchte, dass alle Teilorte des „Bodanbürger“-Einzugsgebiets – also die Konstanzer Bodanrückvororte und Allensbach mit seinen Ortsteilen – unter den Beisitzern repräsentiert sind. Entsprechende Nachwahlen sind für die erste Mitgliederversammlung vorgesehen, die im März oder April 2016 einberufen werden soll. Auch legte die Gründungsversammlung die Mitgliedsbeiträge fest: Demnach beträgt der reguläre Mindestbetrag 49 Euro jährlich für Privatpersonen, Fördermitglieder, Institutionen, Unternehmen und Organisationen. Familienangehörige, Studenten, Auszubildende und Menschen mit geringem Einkommen zahlen einen ermäßigten Beitrag von mindestens 19 Euro. Freiwillig kann auch jederzeit ein höherer Mitgliedsbeitrag entrichtet werden.

Wolfgang Flick legte der Gründungsversammlung die Gründe dar, weshalb die vor über zwei Jahren ins Leben gerufene Initiative „Bodanbürger“ nun zum Verein werden sollte: Einerseits wolle man solide Strukturen schaffen, die von Seriosität und Verlässlichkeit gegenüber der breiten Öffentlichkeit zeugten. Auch die Finanzierung des Bürgerportals könne somit auf stabilere Füße gestellt werden. Letztendlich erhoffe man sich gleichsam, durch diese Institutionalisierung weitere Mitstreiter anzusprechen, die das Team unterstützten. Gerade außerhalb von Litzelstetten wolle man weitere Engagierte gewinnen, die sich mit der Idee der „Bodanbürger“ identifizierten. Die Verbundenheit mit der Region sei vielen Menschen ein Anliegen – und gleichzeitig brauche es Möglichkeiten, sich ins das gesellschaftliche Leben vor Ort einbringen zu können. Dafür seien die „Bodanbürger“ die ideale Plattform, die durch ihre Ehrenamtlichkeit eine Vielzahl an Diensten für die Bevölkerung frei zur Verfügung stellen könne.

Im Ausblick formulierte der frisch gewählte Vorsitzende, dass man die bisherige Arbeit fortsetzen wolle und nun umgehend die Anmeldung beim Registergericht vorantreiben werde. Mit Pressearbeit und einer aktiven Werbung von Interessenten wolle man die bereits zur Gründung eingegangenen und zugesagten zehn Mitgliedsanträge um ein Vielfaches erhöhen. Als Projekte überlege man sich die Eingliederung bestehender Angebote unter das Dach der „Bodanbürger“, wolle aber auch Anstöße geben – beispielsweise für den Einkaufsservice „1korb“ oder den eigenen „Online-Shop“. Als Schwerpunkte werde man ein Dossier zu den Landtagswahlen im nächsten Jahr erarbeiten und auch die Entwicklung um die Flüchtlinge begleiten. Die Erfahrungen aus der bisherigen Arbeit seien ein wesentlicher Beitrag, um die Aktivitäten nun noch zu erweitern: „Wir gehen die anstehenden Chancen, die sich schlussendlich für die ‚Bodanbürger‘ durch die Vereinsgründung ergeben haben, mit viel Elan an“, zeigte sich der Vorstand zum Abschluss der Versammlung zuversichtlich.

Die Satzung, aber auch der Mitgliedsantrag finden sich auf www.bodanbürger.de und können auch gern zugesandt werden (bitte über Tel.: 07531/697171, Mail: post@bodanbuerger.de melden).

[Dennis Riehle]

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt