Pressemitteilung

Die Selbsthilfeinitiative zu hormonellen Erkrankungen im Landkreis Konstanz bietet wieder verstärkte Beratung für Betroffene und Angehörige an. Nachdem die Zahl der Hilfsgesuche nach einigen Monaten Rückläufigkeit nach dem Sommer wieder zugenommen hat, macht Leiter Dennis Riehle neuerlich auf die Telefon- und Mail-Beratung aufmerksam, die von Laien angeboten wird, die selbst an einem der entsprechenden Krankheitsbilder leiden. Gerade Fragen zu Therapiemöglichkeiten, Kontakten zu entsprechenden Fachärzten, dem Umgang mit der Erkrankung mit all ihren Auswirkungen im Alltag oder auch zu den sozialen Folgen, die aus den Hormonstörungen resultieren können, stehen oftmals im Mittelpunkt der Beratung, die die Selbsthilfeinitiative aus ihren eigenen Erfahrungen beantwortet.

Das Angebot bezieht sich dabei insbesondere auf Betroffene von Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen. Dies können Funktionsbeeinträchtigungen der Hirnanhangdrüse sein, die durch Raumforderungen, Traumen oder unklare Ursachen ausgelöst werden. Bei Tumoren in der Hypophyse kommt es unter Umständen nicht nur zu einem Mangel der durch die Drüse zu bildenden Hormone, sondern auch zu einem Überschuss der vom zusätzlichen Gewebe produzierten. Krankheitsbilder bei Störungen der Nebennierenfunktion können das Cushing-Syndrom mit einer vermehrten Ausscheidung des Hormons Cortisol oder eine Insuffizienz der Rinde sein, was zu „Morbus Addison“ führt. Das jeweilige Ungleichgewicht an Hormonen, das häufig auch mit einer Beteiligung der (Neben-)Schilddrüse einhergeht, kann unterschiedlichste Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, auf die Psyche, auf Muskeln und Gelenke oder die Sexualfunktion haben.

Die Beratung der Selbsthilfeinitiative ersetzt keine fachkundige Beratung bei Arzt oder Therapeut. Sie versteht sich als niederschwellige und ergänzende Maßnahme im Gesundheitswesen, die von Betroffenen für Betroffene angeboten wird, um sich mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen zu können. Sie ist erreichbar unter Tel.: 07531/955401 (AB) oder Mail: mail@hormone-stoffwechsel.de.

[Dennis Riehle]

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt